Sachverständigenbüro für Immobilien-

wertermittlung  

 

Hausverwaltung

 

Immobilienmakler

 

Ulrich Gorr

Am Mitteltor 2
61209 Echzell


Büro :
+49 6008 930 665
Fax :
+49 6008 930 664
E-Mail :
info@immobilienservice-wetterau.de

Gebühren und Preise für unsere Verwaltung

 

Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, dass nicht irgend Jemand ein wenig schlechter machen und etwas billiger verkaufen könnte. Für den Vertragsabschluss mit einer Hausverwaltung sollte nicht der Preis ausschlaggebend sein, sondern nur die fachliche Kompetenz und auch die angebotenen Leistungen. Gute Leistungen und gute Betreuung erfordern einen fairen Preis. 

Nicht immer ist das günstigste Angebot auch das Beste.

Die nachstehenden Gebühren sind für Sie ein Anhaltspunkt, zu welchen Konditionen wir die Verwaltung Ihrer Wohnanlage übernehmen können.
Ein verbindliches Angebot für eine Verwaltung wird jedoch erst bei Besichtigung der Liegenschaft und nach Rücksprache mit dem Eigentümer abgegeben.
 


 Gebühren für die Mietverwaltung

Unsere monatliche Mindestgebühr beträgt € 28,- /Whg. für die Miethausverwaltung.
-Nach Absprache können bei gewerblicher Vermietung Sondervergütungen vereinbart werden.
 ( in % der Bruttomiete)
-Bei Mietshausverwaltung erfolgt die Vergütung nach Einheiten (siehe WEG-Gebühren).
-Alle Verwaltergebühren sind monatlich im voraus bis spätestens zum 3. Werktag des Monats zu bezahlen.

Kleine Einheiten bis 4 Wohnungen berechnen wir mit € 35,- /Whg. 
und bis 7 Wohnungen mit € 30,- /Whg.  monatlich.

Hinzu kommt jeweils noch die gesetzliche Mehrwertsteuer (19%).
 

 Gebühren für die Verwaltung von Wohnungseigentum

     Anzahl Wohneinheiten  

monatliche Verwaltergebühr €/WE

    10-14   Wohneinheiten 

    15-20   Wohneinheiten

               €  28,-              
               €  25,-

    21-30   Wohneinheiten

               €  23,-

    31-50   Wohneinheiten

               €  20,- bis  € 22,-

    51-200 Wohneinheiten

               €  15,- bis  € 20,-   

    über 200 Einheiten

                nach Absprache

 Je Teileigentum, TG, Hobbyraum

               €  2,- bis 3,-

-Vermietetes Sondereigentum kann gegen einen Aufpreis von  € 25,- je Einheit und Monat mitverwaltet werden.
- Die Verwaltergebühren für gewerbliche Einheiten müssen gesondert festgesetzt werden. In der Regel sind aber diese Gebühren identisch mit den oben genannten Gebührensätzen. 
-Alle Verwaltergebühren sind monatlich im voraus bis spätestens zum 3. Werktag des Monats zu bezahlen.
Kleine Einheiten von 2 Wohnungen berechnen wir mit € 60,-/Whg. im Monat,
bis 4 Wohnungen mit € 35,- /Whg. im Monat
und bis 9 Wohnungen mit € 30,- /Whg. im Monat.

Hinzu kommt jeweils die gesetzliche Mehrwertsteuer (derzeit 19%). 
 


 


 

Gebühren für Sonder- und Mehrleistungen


Die nachstehend aufgeführten Mehrleistungen sind gemäß der vorstehenden Kostentabelle nicht in den Grundleistungen enthalten und werden zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer getrennt in Rechnung gestellt.

 

Allgemeines: Es kann vorkommen, dass durch Dritte oder durch umfangreiche Instandsetzungen zusätzlicher Verwaltungsaufwand ausgelöst wird. Dieser zusätzliche Aufwand ist von der Verwaltung bei Vertragsabschluss nicht kalkulierbar. Diese Mehrleistungen werden von der Verwaltung nach vorheriger Vereinbarung gesondert abgerechnet.
 

Lastschriftverfahren: Bei Nichtteilnahme am Lastschriftverfahren für Hausgeld und Sonderumlagen berechnen wir in der WEG-Verwaltung 3,- € je Einheit und Monat.
 

Mahnung: Mahnungen an säumige Mieter und Wohnungseigentümer berechnen wir mit 10,- € je Mahnung zu Lasten des Verursachers. 

Abmahnungen: Abmahnungen wegen Störung des Hausfriedens und /oder groben Fehlverhaltens, einschließlich Schilderung des Sachverhaltes, berechnen wir pauschal mit 25,00 € je Abmahnung zu Lasten des Verursachers.
 

Gerichtsverfahren bei Wohnungseigentümergemeinschaften: Für das Bearbeiten von Gerichtsverfahren nach §43 WEG (z.B. Hausgeldklagen, Beschlussanfechtungen) berechnen wir € 150,00 je Vorgang. Die Eigentümer werden durch Rundschreiben informiert. Hierfür berechnen wir nur die Auslagen für Porto, Papier und die Kopierkosten, je DIN A4 Seite/je Vorlagenblatt analog § 2, Abs. 2 RVG i. V. m,. Nr. 7000 VV. Für die ersten 50 Kopien eines Vorgangs € 0,50 je Kopie .Ab der 51.Kopie des selben Vorgangs € 0,15 je Kopie.
 

Mieterversammlungen: Für die Durchführung von Mieterversammlungen berechnen wir € 200,- je Versammlung. Eine anfallende Saalmiete ist hierin nicht enthalten.
 

Ausserordentliche Eigentümerversammlung: Für eine ausserordentliche Eigentümerversammlung berechnen wir € 200,00. Eine anfallende Saalmiete ist hierin nicht enthalten.
 

Fahrtkosten: Fahrtkosten und Auslagen aus diesen Mehrleistungen sind in der Verwaltergebühr enthalten.
 

Eigentumswechsel bei WEG: Für das Bearbeiten von Eigentumswechseln (z.B. Information des Erwerbers, ändern der Stammdaten (2 Abrechnungen), Auskünfte/Einsicht in die Unterlagen usw.) berechnen wir zur Zeit keine Gebühren. 
Sollte bei einem Verkauf die Zustimmung gemäß §12 WEG vor dem Notar erforderlich sein, so berechnen wir hierfür € 150,-  je Einzelfall zu Lasten des Käufers.
 

Gerichtsverfahren bei Miethausverwaltungen: Für Mietklagen, gerichtliche Mahnverfahren, Räumungsklagen usw. gegen Mieter im Namen des Eigentümers sowie

Im Fall von Hausgeldverfahren, Beschlussanfechtungsverfahren, in denen der Verwalter als Zustellungsvertreter
der übrigen beklagten Wohnungseigentümer fungiert sowie in sämtlichen weiteren gerichtlichen
Verfahren im Zusammenhang mit der Verwaltung des gemeinschaftlichen Eigentums sowohl bei Aktiv- wie
Passivverfahren erhält der Verwalter für das Zuarbeiten des beauftragten Rechtsanwalts, der Unterlagenzusammenstellung, der Anfertigung von Kopien, der Erledigung des erforderlichen Schriftverkehrs, der Wahrnehmung von Besprechungen und Gerichtsterminen eine Sondervergütung nach Zeitaufwand, mindestens aber pauschal in Höhe von 200,00 EUR sowie Ersatz von Kopier und Portoauslagen, Papier und die Kopierkosten (€ 0,20 je Kopie).

Versicherungsschäden im Sondereigentum bei der WEG-Verwaltung: Für das Mitwirken bei der Schadenssuche, der Schadensbeseitigung und der Abwicklung von Versicherungsfällen im Sondereigentum berechnen wir nur die Auslagen für Porto, Papier und die Kopierkosten (€ 0,20 je Kopie).

Aufwendige Instandsetzungen: Bei aufwendigen Instandsetzungen und Sanierungen ab einem Auftragsvolumen von 5.000,00 EUR wird von uns ein Sonderhonorar erhoben. Die Höhe des Sonderhonorars richtet sich nach dem tatsächlichen Zeitaufwand.

Verwaltung allgemein: Für Ausdrucke und Fotokopien für An-, Rundschreiben, Sonderabrechnungen, Wirtschaftspläne, Protokolle, soweit dieses nicht zur ordnungsgemäßen Verwaltung gehört usw. berechnen wir je Seite € 0,20.
 

Vermietung und Verkauf: Selbstverständlich vermieten oder verkaufen wir auch Ihr Sondereigentum. Für diese Leistung berechnen wir in der Vermietung 1 Monatskaltmiete     an den Eigentümer.

Im Verkauf gelten die marktüblichen Bedingungen des Makler-Verkäufer-Vertrages.

Hinzu kommt jeweils die gesetzliche Mehrwertsteuer (derzeit 19%).

 

Hintergrundbild: neurolle - Rolf / pixelio.de